Kieswerke Löbnitz GmbH & Co. KG

Unsere Firmenhistorie

Die Kieswerke Löbnitz GmbH & Co. KG  wurde 1992 ursprünglich als Beteiligungsunter-nehmen der DIRINGER &SCHEIDEL Bauunternehmung GmbH& Co. KG und der Ludwig & Jakob Götz GmbH & Co. KG  gegründet.

Heute gehören die Kieswerke Löbnitz als Tochtergesellschaft zu 100 Prozent zur  Diringer & Scheidel Unternehmensgruppe (D&S) mit Hauptsitz in Mannheim und Niederlassungen in Dessau-Roßlau und Leipzig. Knapp 350 Hektar umfasst das derzeitige Areal, ca. 600.000 Tonnen Kiese und Sande in verschiedenen Körnungen – von Mauersand bis hin zum Grobkies - werden hier jährlich gefördert.

1996 erweiterte D&S das Leistungsspektrum der Gruppe mit der Gründung der Baustoffwerke Löbnitz GmbH & Co. KG am hiesigen Standort als Beteiligungsunternehmen. Die Vermarktung der im eigenen Werk produzierten und verpackten Poren- und Kalksandsteine sowie Sande, Quarze und Splitt erfolgt im Direktvertrieb an Bauunternehmen, Baumärkte und Baustoffhändler.